Autorenwerkstatt „One Hohenfels“

Im Markt Hohenfels leben Familien unterschiedlichster Nationen und kultureller Prägungen neben alteingesessenen Bürgern und US-amerikanischen Soldaten Tür an Tür. Diese Vielfalt an unterschiedlichen Lebensentwürfen erzeugt leider oft Missverständnisse und führt zu Verunsicherungen. In einer Gegenwart, in der viele Menschen aufgrund des weltpolitschen Geschehens besorgt sind, spüren gerade Kinder Vorbehalte anderen gegenüber ganz deutlich. "One Hohenfels" will deshalb versuchen, den jungen Teilnehmenden die heterogenen Lebenswelten der unterschiedlichen Einwohner näherzubringen und damit dazu beitragen, dass ein gutes Miteinander möglich ist.

 

Die Autorenpatin Gerda Stauner hat bereits für ihren 2019 erschienenen historischen Roman "Wolfsgrund. Eine Spurensuche" die Geschichte des Ortes und des Truppenübungsplatzes Hohenfels recherchiert und literarisch verarbeitet. Aus diesem Grund wird im Projekt "One Hohenfels" ein historischer Zugang gewählt, um so am Verständnis füreinander und dem Abbau von gegenseitigen Vorbehalte zu arbeiten. Die Autorin geht mit den Kindern der Grundschule Hohenfels auf Entdeckungsreise, um mehr über die turbulente Vergangenheit des Marktes herauszufinden. Denn genau dort ist die Antwort darauf zu finden, wieso sich Hohenfels zu einem so besonderen Ort entwickelt hat, an dem so viele unterschiedliche Menschen miteinander leben.

Plakatdesign: Cosimo Spangler

Infos zur Autorenwerkstatt „One Hohenfels“

Kooperationspartner: Friedrich-Bödecker-Kreis e.V., Grundschule Hohenfels, gfi Neumarkt; gefördert durch das Bundesprogramm "Kultur macht stark" im Rahmen der Projekts "Wörterwelten"

 

Projektdauer: April bis Juli 2024

 

 Mitwirkende: Claudia Eisenrieder (Kulturwissenschaftlerin), Adi Spangler (Bild- und Videoaufnahmen)

 

Projektseite beim Friedrich-Bödecker-Kreis ...